Medi-Taping-Therapie

Medi-Taping-Terapie - ist schmerzlos und ohne Nebenwirkungen, so dass auch schwangere, stillende Mütter und sogar Säuglinge behandelt werden können.
© Schmerz und Tape GmbH

Ein spezielles elastisches Tape und die besondere Technik machen es möglich, Schmerzen und Bewegungseinschränkungen in vielen Fällen sofort und erfolgreich zu therapieren. Das Tape besteht aus reiner Baumwolle, die Klebefläche aus 100% Acrylharz.

> Medi-Taping verbessert die Muskelfunktion

> Medi-Taping wirkt auf das Lymphsystem

> Medi-Taping beeinflusst die Schmerzfortleitung

> Medi-Taping unterstützt die Gelenke

> Medi-Taping hat eine Wirkung auf bestimmte Organe


Indikationen für Medi-Taping

Rückenschmerzen z.B.: WS-Syndrom, Atlas-ISG Blockaden, akute und chronische Schulterschmerzen



Gelenkschmerzen z.B.: Tennisellenbogen, Knieschmerzen, Athroseschmerzen, Golferarm



Weitere Indikationen

> Kopfschmerzen z.B.: Spannungskopfschmerzen, Trigeminusneuralgie, Schwindelzustände

> Muskuläre Schmerzsyndrome z.B.: Muskelverkrampfung, Fersensporn, Muskelfaserriss, rheumatische Erkrankungen

> Neuropathische Schmerzen z.B.: Polyneuropathie, Restless, Nervenverletzungen

> Viscerale Schmerzsyndrome z.B.: Obstipation, Prostatitis, Harninkontinenz, Dreimonatskoliken


Hinweise auf Medikationen, Anwendungen und Therapien werden beispielhaft aufgeführt und sind nicht als Anleitung zur Selbstmedikation oder -therapierung zu verstehen.

Quelle: 'Schmerz und Tape GmbH'